Bitcoin-Custody einfach erklärt

Dies ist ein Gastbeitrag von 21bitcoin, eine appbasierte Plattform zum Bitcoin-Kauf. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. Die geäußerten Meinungen sind ausschließlich die der Autoren und spiegeln nicht notwendigerweise die von Aprycot Media wider.


Schlüsselverwaltung ist der Schlüssel, wenn es um die Verwahrung von Bitcoin geht. Wer den privaten Schlüssel zur Bitcoin-Wallet hat, hat auch das Eigentum an den Bitcoin in dieser Wallet. Daher stammt auch der bekannte Satz “Not your keys, not your coins”. Die sichere Aufbewahrung der privaten Bitcoin-Schlüssel sollte daher oberste Priorität haben, sobald du ins Bitcoin-Universum eintauchst. In diesem Artikel werden wir dir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verwahrungsmethoden näher bringen und dir erklären, warum wir bei 21bitcoin in dieser Hinsicht einzigartig sind.

Verwahrung

Depotbanken gibt es seit den 1960er Jahren und sie sind eine wichtige Säule des traditionellen Bankensystems. Sie sind auch zu einer wichtigen Säule in der heutigen Bitcoin-Wirtschaft geworden, da eine große Anzahl von Anlegern, insbesondere Neulinge und institutionelle Investoren, die Bequemlichkeit eines Custodial-Wallets der eigenen (oft aufwendigen) Verwahrung vorziehen. Im letzten Jahrzehnt hat sich Bitcoin von einem Untergrund-Geld zu dem am schnellsten wachsenden und sichersten Wirtschaftsnetzwerk der Welt entwickelt. Das schnelle Wachstum von Bitcoin führte auch zum rasanten Wachstum von Bitcoin-Verwahrungsanbietern, die von einigen der renommiertesten Namen in der Finanzindustrie finanziert werden. Bitcoin-Verwahrstellen sind heutzutage vollständig reguliert und folgen oft strengeren Regeln als traditionelle Banken. Im Vergleich zum traditionellen Finanzsystem gibt es auch einige Unterschiede und Besonderheiten im Zusammenhang mit der Verwahrung digitaler Vermögenswerte, die wir dir im folgenden Artikel näher bringen möchten. Aber das Wichtigste zuerst, was ist eigentlich eine Bitcoin-Wallet?

Wallet

Eine Bitcoin-Wallet ist so etwas wie eine elektronische Geldbörse und sie ist die Standard-Benutzerschnittstelle zum Bitcoin-Netzwerk. Digitale Geldbörsen können grundsätzlich in verwahrende “Custodial” und nicht verwahrende “Non-Custodial” Geldbörsen unterteilt werden, je nachdem wer letztendlich die Kontrolle über die Geldbörse ausübt. Bei einem Custodial-Wallet verwahrt eine dritte Partei den Zugang zur Wallet, während bei einer Non-Custodial-Wallet man selbst derjenige ist der den Zugang verwahrt. Kompliziert? Stell dir das Ganze wie eine Geldbörse und ein Bankkonto vor. Bei einer Geldbörse kannst du direkt selbst über das Geld, das sich darin befindet, verfügen, ohne eine dritte Partei einzubinden, wohingegen du über dein Bankkonto nur mithilfe deiner Bank verfügen kannst, die dir den Zugang zu deinem Konto gewährt. In diesem Beispiel handelt es sich bei der Geldbörse um ein Non-Custodial-Wallet und beim Bankkonto um ein Custodial-Wallet. In der Welt der digitalen Vermögenswerte gibt es jedoch noch einen weiteren wichtigen Unterschied, denn der Begriff Wallet ist in diesem Zusammenhang etwas irreführend. Im Gegensatz zu einer Geldbörse, in der du physisches Bargeld aufbewahrst, verwahrst du in deiner Bitcoin-Wallet lediglich einen Schlüssel, genauer gesagt deinen privaten Schlüssel, der dir Zugriff auf deine Bitcoin gewährt. Wenn also jemand davon spricht, dass er Bitcoin in seiner Wallet aufbewahrt, meint er eigentlich nicht die Bitcoin selbst, sondern den privaten Schlüssel dazu. Die Bitcoin selbst sind immer in der Bitcoin-Blockchain gespeichert, über die man mit dem zugehörigen privaten Schlüssel verfügen kann. Aber was ist ein privater Bitcoin-Schlüssel überhaupt?

Privater Schlüssel

Ein privater Bitcoin-Schlüssel ist im Grunde eine zufällig gewählte Zahl, oft ausgedrückt in 12 oder 24 Worte, ein sehr komplexes Passwort sozusagen. Der Besitz und die Kontrolle des privaten Schlüssels sind die Grundlage für die Kontrolle des Nutzers über alle Mittel, die mit der entsprechenden Bitcoin-Adresse verbunden sind. Teile daher niemals deinen privaten Schlüssel! Der private Schlüssel ist sozusagen der Beweis, dass jemand die Verfügungsmacht über die Bitcoin hat, die einer Bitcoin-Adresse zugeordnet sind. Wenn der private Schlüssel weitergegeben wird, kann derjenige über die Bitcoin, die sich in der zugehörigen Wallet befinden, frei verfügen. Wenn der private Schlüssel verloren geht, ist er für immer verloren. Du hast wahrscheinlich schon von Geschichten gehört, in denen Personen ihre Bitcoin verloren haben. Technisch gesehen haben sie ihre Bitcoin nicht verloren, denn sie sind immer noch in der Bitcoin-Blockchain gespeichert. Sie haben aber den Zugang zu ihnen und somit die Verfügungsmacht verloren, denn ohne den privaten Schlüssel können sie den anderen Teilnehmern des Bitcoin-Netzwerks nicht mehr nachweisen, dass sie die Eigentümer der Bitcoins in ihrer Wallet sind. Das ist vergleichbar mit dem Verlust seiner Autoschlüssel. Man ist zwar weiterhin Eigentümer über das Auto, das Auto steht auch weiterhin am gleichen Parkplatz, aber ohne den passenden Schlüssel kann man nicht über das Auto verfügen. Der Unterschied hier ist, dass der Autoschlüssel nachgemacht werden kann, der private Bitcoin Schlüssel jedoch nicht. Schlüsselverwaltung ist also das A und O im Bitcoin Netzwerk. Dabei geht es vor allem um Sicherheit und das Vertrauen, das man in die eigene Verwahrung seines privaten Schlüssels hat bzw. um das Vertrauen in jemanden, der die Schlüssel für jemand anderen aufbewahrt.

Sicherheit

Die verschiedenen Arten von Wallets unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Sicherheits- und Verantwortungsniveau. Im Wesentlichen kann man sagen, dass Non-Custodial-Wallets sicherer sind als Custodial-Wallets, weil man bei ersterem die Eigentumsrechte vollständig selbst ausübt und sich nicht auf eine dritte Partei verlassen muss. “Nicht deine Schlüssel, nicht deine Bitcoin” ist ein beliebter Satz in der Bitcoin-Community. Auch das Bitcoin-Netzwerk selbst ist so aufgebaut, dass niemand jemandem vertrauen muss, sondern jeder alles selbst überprüfen kann. Daher widerspricht der Custody-Ansatz streng genommen dem Grundprinzip des Bitcoin-Netzwerks. Dennoch bietet die Verwahrung bei einem Dritten (sog. Custodian) auch einige wesentliche Vorteile. In erster Linie sind Custodial-Wallets sehr einfach und mit wenig Verantwortung zu verwalten, in der Regel daher viel bequemer als Non-Custodial-Wallets. Aus diesem Grund sind sie insbesondere auch für Neulinge gut geeignet. Es ermöglicht einem, sich auf sein Investment zu konzentrieren, ohne sich mit der Verwaltung der privaten Schlüssel befassen zu müssen. Viele möchten einfach nicht vom ersten Tag an die volle Verantwortung für ihren privaten Schlüssel übernehmen oder haben einfach nicht die Möglichkeit bzw. das Vertrauen den privaten Schlüssel selbst angemessen zu sichern. Außerdem gibt es bei Custodial-Wallets sehr wohl einen Kundendienst, an den man sich wenden kann, wenn man beispielsweise  das Passwort zu seinem Konto doch einmal vergessen sollte. Zu guter Letzt bieten Custodial-Wallets eine Reihe von Funktionen, einschließlich einer Börse für den direkten Kauf und Verkauf von Bitcoin, die das gesamte Bitcoin-Erlebnis geschmeidiger machen.

Die Mission von 21bitcoin ist es, Bitcoin auf die einfachste und bequemste Art und Weise in die Hände von so vielen Menschen wie möglich zu bringen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren, nämlich ein Custodial-Wallet mit erstklassiger Sicherheit und Features, die es dir ermöglichen, einfach und automatisiert deine Bitcoin selbst zu verwahren, wann immer du dafür bereit bist. Mit diesem Ansatz muss man sich zu Beginn nicht um die Aufbewahrung seines privaten Schlüssels kümmern und man kann direkt in die Bitcoin-Welt eintauchen. Mit einer Custodial-Wallet geht eine große Verantwortung einher, weshalb die sichere Aufbewahrung der privaten Schlüssel für uns im Unternehmen höchste Priorität genießt. Aus diesem Grund arbeiten wir ausschließlich mit lizenzierten und versicherten Depotanbietern (Custodian) zusammen, die in diesem Bereich marktführend sind. Obwohl wir uns sicher sind, dass die privaten Schlüssel bei unserem Custodian sicher sind, empfehlen wir dir, insbesondere wenn du Bitcoin als langfristiges Investment ansiehst, dir ein Hardware-Wallet zuzulegen, um deinen privaten Schlüssel selbst zu sichern. Was ist aber nun ein Hardware-Wallet und was haben wir uns bei 21bitcoin einfallen lassen, um das Speichern des privaten Bitcoinschlüssels so einfach wie möglich zu gestalten? 

Hardware-Wallets sind im Grunde Geräte, die eine sichere, eigenständige Bitcoin-Wallet auf spezieller Hardware betreiben. Sie sehen in der Regel aus wie ein kleiner USB-Stick und werden oft über einen Webbrowser auf dem Computer gesteuert. Da alle Bitcoin-bezogenen Vorgänge dann auf dieser speziellen Hardware abgewickelt werden, gelten diese Wallets als besonders sicher. Ein Anbieter, den wir uneingeschränkt empfehlen können, ist das in der Schweiz ansässige Unternehmen Shift-Crypto, das eine reine Bitcoin-Hardware-Wallet namens Bitbox anbietet. Weil uns die Sicherheit deines privaten Bitcoinschlüssels am Herzen liegt, haben wir eine Partnerschaft mit Shift Crypto, sodass du mit dem Code 21BTC 10 % Rabatt auf deine Bitbox bekommst. Wir selbst erhalten dafür keine Partnerprämie. Es ist uns jedoch wichtig, dass unsere Kunden Bitcoin so sicher wie möglich verwahren. 
Auto-Wallet-Transfer: Um dir die Selbstverwahrung deiner Bitcoin so einfach wie möglich zu machen, haben wir in unserer 21bitcoin App eine coole Funktion namens “Auto Wallet-Transfer” implementiert, mit der du deine Bitcoin automatisch in deine eigene Wallet transferieren kannst, wenn sie ein bestimmtes Limit erreichen, das du vorher selbst festgelegt hast. Einfach deine Hardware-Wallet Adresse in der App hinzufügen, Limit festlegen und voilà deine Bitcoin werden automatisch an deine Bitcoin-Adresse gesendet. Die perfekte Kombination aus beiden Welten: Eine einfache und benutzerfreundliche Bitcoin-Wallet mit der Möglichkeit, die gekauften Coins selbst zu verwahren. Vollständig automatisiert. Wann immer du dafür bereit bist.

Wir von 21bitcoin sind ein reines Bitcoin-Unternehmen. Unser Kapital sind unsere Kunden, die uns sehr am Herz liegen. Aus unserer Sicht ist Bitcoin die einzige Kryptowährung, die zukunftssicher ist und deshalb wollen wir auch nichts anderes verkaufen. Unsere Mission ist es Bitcoin in die Hände von Menschen zu bringen, auf sichere, kostengünstige und einfache Weise, weil wir der Meinung sind, dass dich das in Zukunft unabhängiger macht. Wir sind ein professioneller und in der Europäischen Union vollständig regulierter Finanzdienstleister, der direkt auf dem zukünftigen monetären Asset aufbaut. Wir sind 21bitcoin und wir sind hier, um dir zu helfen. Solltest du irgendwelche Fragen haben, sind wir jederzeit für dich da.


Vielen Dank für’s lesen! Aprycot Media kümmert sich darum, guten Bitcoin-Content auf Deutsch verfügbar zu machen. Ob einzelne Artikel, Bücher oder eine ganze Mediensammlung.

Eine noch umfangreichere Übersicht findest du unter: aprycot.media/thek/ oder auch bitcoinquellen.de.

Produkte

Weitere Artikel

DIY private Schlüssel für Bitcoin erstellen

DIY private Schlüssel für Bitcoin erstellen

In diesem spaßigen Tutorial wirst du lernen, wie du deinen ganz eigenen privaten Schlüssel erstellst. Aus dem Original “DIY Bitcoin Private Key Project“ von Arman the Parman, erschienen im Bitcoin Magazin. Übersetzt von Simon Satoshi, Lektorat durch DerGeier. Dies ist…
Bitcoin ist eine Pionier-Spezies

Bitcoin ist eine Pionier-Spezies

Aus dem Original „Bitcoin is a pioneer species“ von Brandon Quittem, erschienen auf seinem Blog. Übersetzt von BitBoxer, Lektorat durch DerGeier. Wie kolonisiert das Leben zum ersten Mal eine trostlose Umgebung? Nehmen wir an, ein Vulkan bricht aus und löscht…
Der Zauberstaub der Kryptographie – Wie digitale Information unsere Gesellschaft verändert

Der Zauberstaub der Kryptographie – Wie digitale Information unsere Gesellschaft verändert

Aus dem Original „The Magic Dust of Cryptography – How digital information is changing our society“ von Gigi, erschienen zur Blockzeit 554747 auf dergigi.com. Übersetzt von DerGeier, Lektorat durch Juniormind. Stell dir vor, du hast einen Hammer – einen magischen…
Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0