Utopische Dystopien

Aus dem Original “Utopian Dystopias” vom 02.01.2021 von Aleks Svetski, Autor und CEO von Amber. Übersetzt von Juniormind & Basti.


Huxley und Orwell lagen beide richtig.

“Die perfekte Diktatur hätte den Anschein einer Demokratie, wäre aber im Grunde ein Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal im Traum daran denken würden, zu fliehen. Es wäre im Grunde ein System der Sklaverei, in dem die Sklaven durch Unterhaltung und Konsum ihre Knechtschaft lieben würden.”

Aldous Huxley

Huxley, der mehr als 50 Bücher schrieb, warnte uns vor einer Zukunft, in der die ultimative Dystopie durch präzise Planarbeit, bewusstseinsverändernde Substanzen, ständige dopamingetriebene Unterhaltung und die Beseitigung jeglichen Schmerzes, Leidens, Kampfes und [daher] des Sinns im Leben eingeläutet wird.

Orwell schlug in seinem bahnbrechenden Werk 1984 einen düsteren Ton an und warnte vor einer tyrannischen Dystopie, in der die Gedankenpolizei alles überwacht, was man sagt und tut, und durch die Verwendung von Doppeldeutigkeiten und die Verengung des Vokabulars das Leben erfolgreich seiner Bedeutung und Farbe beraubt.

Image for post

Wenn 2020 uns irgendetwas gezeigt hat, dann dass zu wenige ihre Bücher gelesen oder ihre Warnungen beherzigt haben. Es hat uns auch gezeigt, dass die wirkliche dystopische Zukunft wahrscheinlich eine Mischung aus Brave New World und 1984 sein wird;

Brave New 1984

Das sollte allerdings keine große Überraschung sein. Die effektivste Motivation war schon immer eine Mischung aus Zuckerbrot und Peitsche.

Image for post

Also….

Was zum Teufel ist hier los, wie konnte es soweit kommen und was können wir dagegen tun?

Wenn Sie dies lesen, können Sie wahrscheinlich spüren, dass etwas nicht in Ordnung ist, also lassen Sie uns das Offensichtliche nicht wiederholen. Aber… was vielleicht nicht so einfach zu tun ist, ist, den Finger auf das zu legen, “was” falsch ist, “warum” es falsch ist, oder “wie” es falsch ist oder was das betrifft, wie man das jeweils richtig artikuliert und was wir deshalb tun können.

Das ist es, was ich hier versuchen werde.

Dies wird KEIN intellektuell nachlässiges, verschwörungstheoriebeladenes Exposé sein, das alles den “Echsenmenschen” in die Schuhe schiebt, oder ein großer Plan, der von alten weißen Männern hinter einem Vorhang ausgeführt wird, denn ich glaube nicht, dass die Realität so einfach oder geradlinig ist. Aus diesem Grund hatte ich schon immer ein Problem mit Verschwörungstheorien.

Obwohl ich sicher bin, dass es hinter verschlossenen Türen Intrigen und Verschwörungen gibt, ist die Komplexität real, und das Leben ist das ultimative komplexe System.

Ich glaube nicht, dass wir durch einen großartigen Plan hierher gekommen sind, sondern durch Versuch, Irrtum, Erfolg, Versagen, Hybris, Ignoranz, Demut, Überleben und das ganze Durcheinander von Entscheidungen und Richtlinien, die auf dem Weg getroffen wurden.

Und ebenso ist das gegenwärtige Zeitalter der “Nationalstaaten” in vielerlei Hinsicht wahrscheinlich eine evolutionäre Anomalie, die nur Teil des Prozesses von Versuch und Irrtum ist, den das Leben selbst erfahren muss, um zu lernen. Von 10 Wegen, die sich öffnen könnten 8 scheitern und von den zwei, die erfolgreich sind, öffnen sich weitere 20. Dies ist die Geschichte der Evolution.

Wenn wir auf eine größere Zeitskala hinauszoomen, wird diese Periode als eine evolutionäre Verirrung betrachtet, in der “das Leben” (die größere Kraft, die die gesamte Existenz durchdringt) mit etwas experimentierte, weil die Anreize dazu vorhanden waren (siehe “Rückkehr zur Gewalt” in The Sovereign Individual), und wie bei allen komplexen Systemen scheiterten die unwirksamen Pfade, während die Pfade oder Prozesse, die am meisten mit dem Naturgesetz stimmigen Prinzipien und Lindy kompatibel waren, erfolgreich waren.

Homo sapiens [wir] sind das jüngste evolutionäre Experiment, und wir alle schauspielern unseren Weg in die Geschichtsbücher, vorausgesetzt natürlich, wir schaffen es durch den “großen Filter”.

Darin liegt meine persönlich größte Sorge.

Ich weiß, dass zentrale Planung nicht funktionieren wird. Man muss kein Genie sein, um das zu erkennen. Meine Befürchtung ist, dass die zentralen Planer alles um uns herum zerstören, ähnlich wie die UdSSR sich selbst atomisiert hat, und/oder die gesamte Menschheit obsolet machen, indem sie einen KI-gesteuerten Leviathan in seinem arroganten Streben nach der “ultimativen Utopie” entfesseln.

Das größte Risiko ist nicht, dass die Idioten Erfolg haben, sondern dass die Idioten alles in die Luft jagen und die Intelligenten und Tugendhaften mitnehmen.

Das ist der Grund, warum ich schreibe. Weil der einzige Weg, etwas gegen diese Dummheit zu tun und das Ausmaß des Schadens zu begrenzen, darin besteht, (a) den aktuellen und zukünftigen Leviathane das Geld zu entziehen (Bitcoin kaufen) und (b) den Geistesvirus des gesunden Wissens, des kritischen Denkens und der individuellen Souveränität zu verbreiten.

Sobald diese Clownshow in sich zusammenfällt, wird sie Menschen mit Tugend brauchen, um sie wieder aufzubauen. Wenn wir den Sturz auf dem Weg dorthin ein wenig abfedern können, umso besser.

Lassen Sie uns also ohne Umschweife untersuchen, wie sich die Gesellschaft in eine Quasi-Dystopie verwandelt hat, während sie gleichzeitig eine utopische Vision propagiert.

Wir beginnen mit einigen Konzepten, die uns helfen, die Entscheidungen zu verstehen, die auf diesem Weg getroffen wurden.

Vorsicht woraufhin optimiert wird

Ich glaube zwar nicht an Determinismus, aber man müsste schon ein Narr sein, um nicht zu erkennen, dass die “Richtung” einen wesentlichen Einfluss auf das “Ziel” hat.

Aus diesem Grund können wir die Logik zusammen mit dem Studium von Anreizen und menschlichem Handeln nutzen, um mit einem hohen Maß an Genauigkeit zu bestimmen, wohin eine Reihe von “Maßnahmen” führen könnte. Dies ist auch der Grund, warum das Studium der natürlichen Wirtschaft so wichtig ist.

Auf die Anreize kommt es an

Jede Aktion hat eine Reaktion, und man kann a-priori-Wissen mit deduktivem Denken nutzen, um “den Brotkrumen zu folgen”.

Entscheidungen auf einem bestimmten Weg neigen auch dazu, sich aufgrund des Präzedenzfalls, der durch die vorherige Entscheidung geschaffen wurde, gegenseitig zu verstärken. Dies ist der Reflexivität im Sinne der Finanzmärkte oder dem Konzept der Nazi-Gefängniswärter sehr ähnlich, d.h. diese Wärter waren nicht vom ersten Tag an Monster, sondern kamen Zentimeter für Zentimeter dorthin, während sie fortfuhren, ihre eigenen Werte schrittweise zu übertreten.

Ich erkläre dies näher in diesem kurzen Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wake Up Podcast; anchor.fm/wakeuppod: https://youtu.be/p4ac4yYDCUY

Dieser Prozess wird auch als “The Slippery Slope” (der rutschige Abhang) bezeichnet.

Je mehr sich die Entscheidungen in eine bestimmte Richtung verdichten, desto rutschiger wird der Abhang.

Schauen wir uns nun einige Möglichkeiten an, wie die Gesellschaft optimiert werden kann, und die rutschigen Hänge, die entstehen können (oder zu einem großen Teil bereits entstanden sind).

Sicherheit gegen Freiheit

Die Moderne ist besessen von Komfort und Sicherheit anstelle von Freiheit und Entdeckung. Das Streben nach einem tiefen und dauerhaften Sinn wurde durch die ständige Jagd nach schnellem und oberflächlichem Glück ersetzt.

Es gibt eine einfache Erklärung dafür, warum dies geschehen ist.

Der Nationalstaat entstand ursprünglich als der effektivste Weg, um den “Schutz” privater Eigentumsrechte zu gewährleisten, sei es durch interne Polizeiarbeit oder durch die Verteidigung gegen äußere Bedrohungen.

Der Unterton des Versprechens war immer “Schutz und Sicherheit”.

Das Problem trat auf, als dieses Versprechen zu einer “Dienstleistung” wurde, die vom Staat monopolisiert wurde. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass dies ein ziemlich profitables Geschäft war, und natürlich begannen die Dinge von hier zu degenerieren. Warum?

Ein Monopol kann den Preis erhöhen und/oder die Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung senken, und niemand hat eine Wahl in dieser Angelegenheit, besonders wenn es illegal ist, eine bessere Dienstleistung zu einem niedrigeren Preis anzubieten.

Mit diesem Präzedenzfall im Rücken hat sich das ursprüngliche Schutzversprechen in eine “Durchsetzung” durch staatliche Handlanger verwandelt, die gegen fast jede Konsequenz immun sind. Ich sollte Ihnen keine Beispiele nennen müssen, nachdem, was Sie dieses Jahr gesehen haben.

Diese Art von „moral hazard“ (moralischem Risiko) ist nur mit der Existenz eines Monopols möglich und kann nur unter dem folgenden utopischen Banner aufrechterhalten werden:

“Zu Ihrer eigenen Sicherheit”

Genau das, was man auf der Rückseite von Creedys Vans in V for Vendetta sieht (was unheimlich vorausschauend war, wenn man bedenkt, wie sich dieses Jahr 2020 entwickelt hat).

Warum ist Sicherheit schlecht?

Nun, sie ist nicht per se schlecht, aber es gibt ein paar große Probleme, wenn man auf Sicherheit optimiert, insbesondere wenn man dabei Wahrheit, Freiheit und Wachstum opfert.

Zunächst einmal ist niemand wirklich “sicher”.

Die Gesellschaft gibt durch die Abstraktion von Komplexität die Illusion von Sicherheit, indem sie zwischen das Bild von Ordnung und die Realität des Chaos einen dünnen Schleier legt, aber die reale Welt ist ein gefährlicher und manchmal tückischer Ort, besonders wenn man erforscht, lernt, expandiert, wächst und entdeckt.

Sicherheit bedeutet, innerhalb des Bekannten zu leben und in einer Zone der Bequemlichkeit zu operieren. Wenn man auf Sicherheit optimiert, muss man etwas “geben”, und das, was gegeben wird, sind Freiheit und Wachstum – die beiden elementarsten Komponenten des Lebens.

Das ist in Ordnung, wenn die Entscheidung auf individueller Ebene getroffen wird, aber es wird zum Problem, wenn die gesamte Gesellschaft auf diese Weise optimiert wird, oder schlimmer noch, wenn sie gezwungen wird, sich zum “Wohle aller” anzupassen.

“Die Mauer, die dich schützt, wird dich eines Tages einkerkern”

Tony Robbins (ich paraphrasiere)

Zweitens: Wenn Sie auf Sicherheit optimieren, haben Sie auch unvermeidliche Nebenwirkungen, unter anderem:

  • die Entstehung des Nanny-Staates,
  • die Schwächung der menschlichen Psyche, weil sie nichts Sinnvolles hat, gegen das sie ankämpfen kann,
  • die Schwächung des Individuums, weil es Widrigkeiten, Kampf und Gefahr sind, die Stärke, Mut und Tiefe aufbauen, und,
  • die Abschaffung der persönlichen Handlungsfähigkeit und Verantwortung und ihre Ersetzung durch Abhängigkeit und Zerbrechlichkeit.

Diese Trends sind in der gesamten modernen Gesellschaft absolut offensichtlich. Wir tun nicht mehr, was wir für richtig halten, sondern warten darauf, dass ein “Experte” es uns sagt, und wundern uns dann, warum wir uns innerlich leer fühlen. Moderne Psychologen sind dann darauf trainiert, ein Gefühl der Opferrolle zu verstärken und uns Pillen zu verschreiben, um uns vom eigentlichen Problem abzulenken.

Viktor Frankl, der Psychologe, der Auschwitz überlebte und “Die Suche des Menschen nach dem Sinn” schrieb, hat unglaubliche Arbeit geleistet, die zeigt, wie Wohlstand und Reichtum (d.h. Sicherheit) mit dem Anstieg von Selbstmorden in modernen Gesellschaften zusammenhängen. Es entsteht alles aus dem Mangel an einem sinnvollen Problem oder einer Herausforderung, gegen die man ankämpfen kann.

Das ist der Punkt, an dem das utopische Ideal der Sicherheit uns einholt. 

Image for post

Auf individueller Ebene ist Sicherheit notwendig, aber ich glaube nicht, dass es ein Ideal ist, für das es sich zu kämpfen, zu leben oder zu sterben lohnt. Es ist ein niederes menschliches Bedürfnis, ganz unten in der Maslowschen Hierarchie, aber nichts, wonach man streben sollte.

Es mag wichtig sein, wenn man ein Neugeborenes ist oder wenn man in seinen letzten Lebensjahren ist, aber es ist NICHT der Weg, das Leben zu optimieren.

Auf einer kollektiven Ebene opfert es Freiheit, Sinn und Wachstum, die wichtigsten Elemente einer funktionierenden Gesellschaft.

Einige der sichersten Menschen sind Sklaven, Gefangene, Gefangene & gesetzestreue Bürger von Nordkorea.

Kann man Freiheit haben, wenn man auf Sicherheit optimiert?

Vielleicht auf individueller Ebene, aber nicht, wenn es ein Monopol gibt, das Vorschriften machen kann, um Sie zu zwingen, “sicher” zu sein, was genau das ist, wo wir jetzt sind.

Kann man Sicherheit haben, wenn man sich für Freiheit optimiert?

Ja. Aber das bedeutet Verantwortung und hat seinen Preis. Und das ist auch gut so, denn ein freier Markt wird die Kosten mit der Zeit nach unten treiben.

Was mich zu meinem nächsten Vergleich bringt. 

Rechte und Pflichten

Sogenannte “Progressive” laufen herum und fordern jede Woche neue “Rechte” ein, ohne zu erkennen, dass das Proklamieren eines Rechts für eine Person eine Pflicht für jemand anderen schafft!

Ich würde argumentieren, dass wir wirklich nur EIN Recht haben, und das ist das Recht zu wählen. Alle anderen passen in zwei Kategorien:

  • Sie können auf das “Recht zu wählen” reduziert werden, d.h. auf die Anerkennung des freien und souveränen Individuums.
  • Sie sind ein “erfundenes Recht”, für dessen Erfüllung jemand anderes verantwortlich ist; in diesem Fall sind sie kein “Recht”, sondern eine Forderung an jemand anderen und damit sehr oft eine Verletzung des natürlichen Rechts eines anderen.

Es ist außerordentlich wichtig, dies zu verstehen.

Systeme sind wie Kassenbücher, d.h.; sie gleichen sich aus. Die meisten “intellektuellen Idioten” (Intellectuals yet Idiots, IYI’s) können anscheinend nicht begreifen, dass man in diesem Universum nichts isoliert tun kann. Alle Aktionen haben eine Reaktion, und alle Gleichungen müssen sich ausgleichen.

Wenn also dumme Menschen sagen, dass “Wohnen ein Menschenrecht ist”, dann denken sie nicht darüber nach, wer dann verpflichtet ist, es tatsächlich zu bauen, noch woher diese endlichen Ressourcen kommen werden, noch in welcher Reihenfolge jeder ein Haus bekommen wird.

Die Proklamation von Rechten über Rechte über Rechte, vor allem im Kontext von Identitätspolitik und außerhalb des Kontexts der grundlegenden wirtschaftlichen Realität, ist der absolute Gipfel menschlicher Arroganz.

Das einzige Recht, das Sie haben, ist die Wahl, etwas für Ihr Leben zu tun, d.h. zu handeln oder nicht (was auch eine Wahl ist). Diese führen Sie zu einem Ziel, das durch die Konsequenzen Ihrer Handlungen zusammen mit dieser gewissen Zufallsvariable, die wir “Glück” nennen, bestimmt wird.

Die Verantwortung für diesen Prozess zu übernehmen, ist die Art und Weise, wie wir starke Gesellschaften aufbauen, die aus starken, intelligenten und bewussten Individuen bestehen.

Schließt dies die Möglichkeit aus, dass jemand ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet und dann die Verantwortung für jemand anderen übernimmt? NEIN. Deshalb haben wir ja freie Märkte! Die Idee, dass man alles wissen muss, ist absurd. Eine freie Gesellschaft mit verantwortungsbewussten Individuen ist eine Gesellschaft, in der sie freiwillig für ein Produkt oder eine Dienstleistung bezahlen können, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen, für die jemand anderes die Verantwortung übernommen hat, sie bereitzustellen.

Im “Paradigma des Staates” scheinen wir das nicht mehr anzuerkennen.

Wir haben nicht mehr die Wahl, die Verantwortung dafür zu übernehmen, wo wir uns oder unsere Kinder ausbilden lassen wollen, wofür das Produkt unserer Arbeit ausgegeben wird (Steuern gehen in die Bezahlung von Bürokraten, Kriegen, noch dümmeren Straßen, Subventionen für Monopolkonzerne, sozialisierte Fehler anderer Bürger usw.), und jetzt im Jahr 2020, mit wem wir Zeit verbringen können, wo wir arbeiten können, wo oder wann wir ausgehen können, unsere Gesundheit, wie wir uns fühlen (asymptomatisch krank) oder sogar was wir in unseren eigenen Körper stecken wollen.

Dies ist ein weiteres Scheitern des utopischen Traums.

In Wirklichkeit ist es ein dystopischer Alptraum, in dem die Gruppe, die am lautesten nach “ihren Rechten” schreit, den Staat benutzt, um andere zu zwingen, für deren Versorgung verantwortlich zu sein, bis das Ganze zu einem Krieg wird, wer am lautesten schreien kann, und natürlich verbrennen wir dabei unser gesamtes Kapital (menschliche und natürliche Ressourcen), bis zu dem Punkt, an dem niemand mehr übrig ist, der Verantwortung übernehmen kann.

Das ist es, was passiert, wenn man Anreize für Gruppenidentitätsrechte über individuelle Verantwortlichkeiten setzt. Und das kann nur so lange dauern, wie diese moderne Form der Schuldknechtschaft andauert.

Was sie im Grunde auf Dauer nicht kann. Das Pendel wird zurückschwingen,

Die Renaissance der Verantwortung

Ich glaube aufrichtig, dass wir uns im Zeitalter der “Renaissance der Verantwortung” befinden.

Bitcoin ist das Herzstück dieser Revolution und es gibt uns die Möglichkeit, die Gesellschaft und das Leben wieder in eine robuste natürliche Ordnung zu bringen.

Es stellt das Individuum wieder in den Mittelpunkt, es senkt die Kosten der Verteidigung, erhöht die Kosten des Angriffs und legt den Grundstein für den Aufbau starker Gesellschaften, die aus bewussten Individuen bestehen.

Gleichheit und Vielfalt

Schließlich haben wir die sich fast gegenseitig ausschließenden Konzepte von Gleichheit und Vielfalt (Diversität).

Image for post

Ich habe dies bereits in der Vergangenheit diskutiert und darauf hingewiesen, dass man keine Vielfalt haben kann, wenn man eine Botschaft der “Gleichheit” hat, die in ein Mandat zur Konformität gehüllt ist.

Vielfalt ist ganz natürlich, denn im Leben geht es um Experimente.

Es hat seine eigenen Ausgleichsmechanismen, wenn man also zu weit am Rande experimentiert oder auf eine Art und Weise, die zu lange gegen den Strich geht, muss man sich nicht über ein Scheitern wundern, aber dieser natürliche Prozess der Wahrheitssuche ist grundlegend für das Leben.

Gleichheit hingegen ist verabscheuungswürdig. Sie existiert nirgendwo in der Natur und sie ist völlig taub gegenüber einfachen Realitäten wie der Tatsache, dass wir alle einzigartige Individuen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Vorlieben, Talenten, Antrieben, Werten und Ideen sind, die ALLE individuell alles subjektiv bewerten!

Das Leben ist komplex, und es gibt keine Gleichheit in einem komplexen System, abgesehen davon, dass alle Lebensformen offen dem Zufall ausgesetzt sind.

Nassim Nicholas Taleb drückt es eigentlich am besten in einer seiner Bemerkungen in dem Buch “Skin in the Game” aus:

Wahre Gleichheit ist Gleichheit in der Wahrscheinlichkeit

Tatsächlich ist dies die Wurzel seiner gesamten These. Ungleichheit wird es immer geben, weil wir in einem dynamischen System leben. Die Dinge verändern sich IMMER, keine Position ist statisch, die Evolution und das Leben schreiten voran.

Bruce Lee, ein anderer der großen Philosophen unserer Zeit, benutzte immer Wasser und seine fließende Natur als Beispiel für das Leben und wie man leben sollte.

Er hatte recht, denn fließendes Wasser ist lebendig, während stehendes Wasser schal wird. Und so ist es auch mit dem Leben.

Wir müssen sicherstellen, dass die fließende, dynamische und ergodische Natur der Realität nicht durch IYI-Progressive unterbrochen wird, die Mechanismen einführen, die versuchen, Dinge an Ort und Stelle zu “reparieren”, während sie blindlings leere utopische Ideen wie “Gleichheit” und “Gerechtigkeit” nachplappern.

Wir müssen erkennen, dass der einzige Weg, um sicherzustellen, dass das Spiel fair ist und, was noch wichtiger ist, dass das Leben weitergehen kann, darin besteht, sicherzustellen, dass es “skin in every game” gibt, oder in anderen Worten: Verantwortung.

Die eigene Haut riskieren verhindert, dass Systeme verrotten

Nassim Nicholas Taleb

Ein Auszug aus „Skin in the Game“ passt auch hier perfekt:

Dynamische (ergodische) Ungleichheit bezieht das gesamte zukünftige und vergangene Leben mit ein.

Man stelle keine dynamische Gleichheit her, indem man lediglich das Niveau derjenigen am unteren Rand anhebt, sondern vielmehr dadurch, dass die Reichen dazu motiviert werden zu rotieren – oder indem man Menschen dazu zwingt, die Möglichkeit zur Schafffung einer Öffnung zuzulassen.

Will man die Gesellschaft stärker einem Gleichheitsideal annähern, muss man die Reichen (durch Skin in the Game) dazu zwingen, sich dem Risiko zu stellen, dieses eine Prozent aufgeben zu müssen.

„Skin in the game“ hebt tatsächlich den Standard für alle an, weil es den Fortschritt optimiert, Fehler bestraft, den Zufall offen verteilt und in Richtung Wahrheit konvergiert. Der interessante Effekt ist, dass die Gesellschaft dadurch egalitärer wird, aber nicht stagniert.

Was wir heute haben, ist ein System, in dem Verantwortung und Risiko sozialisiert werden. Um es noch einmal mit Talebs Worten zu sagen: “Kein Nachteil für einige bedeutet keinen Vorteil für den Rest”.

Jede Form der Wohlstandskontrolle neigt dazu, den perversen Effekt zu haben, dass Menschen mit Privilegien in ihrem Zustand der Berechtigung eingesperrt werden und in diesem Prozess diejenigen ohne Privilegien aussperren. Das System verfällt, weil durch die Regulierung nicht nur Monopole geschaffen werden, sondern auch die geheimen “Clubs” hinter geschlossenen Vorhängen.

Die einzige Lösung besteht darin, dem System zu erlauben, die Starken auf natürliche Weise zu zerstören, nicht weil sie stark sind, sondern weil sie fett, faul, langsam und unbezahlbar geworden sind, während die jüngeren, schnelleren, besseren und klügeren Konkurrenten übernommen haben.

Der Kreislauf des Lebens ist grundsätzlich unvereinbar mit all diesen statischen, auf Gleichheit ausgerichteten utopischen Idealen, die Politiker, Bürokraten, Akademiker, zentrale Planer und die Intelligenzija einem gerne glauben machen möchten.

Alles, was sie wollen, ist, dass es in der Isolation keinen Nachteil gibt. Es spielt keine Rolle, dass der Nachteil und das Risiko von „dem Rest von uns“ getragen werden.

Das Leben, wie die Freiheit, ist verworren

Die Vollkommenheit des Lebens liegt in seiner Unvollkommenheit.

Das Leben ist schön, weil es frei ist. Es existiert innerhalb der Grenzen einiger weniger objektiver Realitäten, die für alles und jeden gelten, die ganze Zeit über ohne Ausnahme.

Innerhalb dieser Grenzen ist “technisch” alles möglich, aber im Laufe der Zeit, durch evolutionäres Ausprobieren, lernt das Leben, passt sich an und entwickelt sich um Kernprinzipien herum, die wir als a-priori Wahrheiten oder Naturgesetze ableiten können.

Dieser Prozess ist chaotisch. Er ist nicht klinisch, und er ist sicherlich nicht steril.

Das Leben hat viele Dinge ausprobiert, und der Homo sapiens ist das neueste Experiment auf einer langen Liste von Experimenten seit dem Urschlamm.

Unsere Spezies ist insofern einzigartig, als wir (soweit wir wissen) die einzige Spezies sind, die sich nicht nur unserer Geburt, sondern auch unseres unvermeidlichen Todes bewusst ist. Wir sind uns unseres Eigenen und (meistens) des Bewusstseins der anderen bewusst.

Ist dies eine Besonderheit oder ein Fehler?

Sind wir eine Anomalie oder gibt es hier etwas, das in der evolutionären Realität verwurzelt ist und uns mit dem größeren Fluss, der das Leben ist, in Einklang bringt?

Ich ziehe es vor zu glauben, dass es eine Besonderheit ist und dass wir eine Manifestation der immer experimentellen Natur des Lebens sind und sicherlich Teil seines Kontinuums.

Aber ich erkenne auch an, dass wir in der Lage sind, unsere Erkenntnisfähigkeiten zu nutzen, um von den evolutionären Prinzipien des Lebens abzuweichen (zumindest für eine Weile), und da wir wissenschaftlich und technologisch immer versierter geworden sind, sind wir auch immer arroganter und ignoranter geworden.

Wir haben uns von der Natur distanziert, wir haben eine Trennung geschaffen und uns durch konkurrenzlose Hybris zu Göttern erklärt – nun, zumindest die zentralen Planer & Bürokraten haben das getan – ich sollte nicht für alle sprechen.

Das Problem mit dieser Arroganz ist, dass wir denken, wir könnten jetzt von Milliarden von Jahren evolutionärer Weisheit abweichen und das “Leben” steril, vorgeplant, zentral verwaltet, völlig sauber, festgelegt und sicher machen.

Die Ironie ist, dass diese ganze utopische Idee des Lebens anachronistisch gegenüber der eigentlichen Essenz und Realität des Lebens ist. Wörtlich heißt es:

“Wir können das Leben besser machen, indem wir das Leben aus der Gleichung streichen.”

Das ist so unglaublich falsch, und wenn Sie das erkennen, beginnt es Ihnen zu dämmern, warum wir an der Schwelle zu einem Paradigmenwechsel von erheblichem Ausmaß stehen.

Wir können die Realität nur eine gewisse Zeit lang verleugnen. Die Schwerkraft fängt den Narren, der von der Klippe springt, und um noch einmal Ayn Rand zu zitieren: A wird immer A sein. Sich selbst zu belügen mag uns für eine Weile ein gutes Gefühl geben, aber es ist keine effektive Langzeitstrategie und wird im Ruin enden.

Alles, was ich hoffen kann, ist, dass wir zurück zur Wahrheit kommen, bevor irreversibler Schaden angerichtet wird. Das ist der Grund, warum Bitcoin ein so mächtiges Werkzeug ist, und ich glaube, es ist unsere Pflicht, ihn nicht nur zu kaufen und zu horten, um sein wirtschaftliches Gewicht zu vergrößern, sondern ihn zu verbreiten.

Bitcoin ist Leben, weil er rohe, organische, objektive Wahrheit verkörpert. Utopien sind Tod, weil sie Sterilität verkörpern und auf einem Fundament von Lügen aufgebaut sind.

Apropos Wahrheit, ich werde in diesem Essay ein Konzept vorstellen, an dem ich für mein neues Buch gearbeitet habe, weil ich glaube, dass es gut zum Thema passt.

Der Tisch der Wahrheiten

Ich habe versucht, ein mentales Modell für eine Reihe von objektiven Wahrheiten oder natürlichen Zwängen zu entwerfen, innerhalb derer wir alle geboren werden und leben müssen. Ich habe beschlossen, es den “Tisch der Wahrheit” zu nennen, weil es “die vier Beine der objektiven Realität” und “die Tischplatte der subjektiven Wahrheit” gibt.

Ich bin mir sicher, dass es Praxeologen, Naturökonomen & Philosophen gibt, die alle diese Punkte bereits diskutiert haben und mich unbewusst zu dieser Analogie inspiriert haben, aber ich hoffe, dass meine Destillation hier hilft, die Ideen weiter zu verbreiten.

Diese Wahrheiten, wie auch alles andere im Leben, können wir wahlweise ignorieren, aber wir wissen, dass dies nur zum Nachteil entweder unseres eigenen Lebens oder des Lebens unserer zukünftigen Ichs und Generationen ist. Sie sind wie folgt:

Die vier Beine der objektiven Wahrheit

  • Wir leben in einer Welt mit endlichen Ressourcen, die willkürlich auf der Erde verteilt sind.
  • Wir leben in der Dimension der Zeit, die feststeht, endlich ist und sich “vorwärts” bewegt.
  • Wir manipulieren / transformieren Energie, um zu leben & zu handeln. Sie ist ebenfalls fest und endlich.
  • Die Unidirektionalität der Zeit bedeutet, dass wir mit Ungewissheit leben, d.h. wir können nicht wissen, was in der Zukunft passieren wird.

Die Tischplatte der subjektiven Realität

Image for post

Wir alle bewerten alles subjektiv, weil wir alle einzigartige Individuen sind. Wir mögen Ähnlichkeiten haben, wir mögen Werte teilen, wir mögen Freundschaften, Gruppen und Echokammern bilden, aber wir sind alle grundsätzlich einzigartige Individuen und bewerten alles unterschiedlich.

Daraus können wir ein paar weitere wichtige Wahrheiten und Ideen ableiten:

  1. Privateigentum ist essenziell für unser Überleben als Spezies. Es ist keine kulturelle Schöpfung, sondern eine evolutionäre Wahrheit und die Art und Weise, wie die Natur uns auf biologischer Ebene “Haut im Spiel” vermittelt.
  2. Privateigentum ist der einzige Mechanismus, der auf den Tisch der Wahrheit ausgerichtet ist und ist der einzige Weg, wie wir die Tragödie der Allmende, in der wir derzeit leben, überwinden können.
  3. Der Kapitalismus ist das System, in dem die effizienteste Nutzung von Kapital eingesetzt wird, um den Ertrag von Energie und Ressourcen zu maximieren. Dies kann nur mit Privateigentum als zentrales Konzept funktionieren.
  4. Der Staat verzerrt dies und verdreht daher sowohl den Kapitalismus als auch das Privateigentum, was zu Monopolen, Schuldknechtschaft und der Zerstörung unseres natürlichen und menschlichen Kapitals durch die Tragödie der Allmende führt.
  5. Nur durch FREIWILLIGEN Austausch haben wir Freiheit, und vor Gewalt oder Ansprüchen auf unser Eigentum durch unfreiwillige Mittel muss jeder von uns in der Lage sein, sich zu schützen.
  6. KONFLIKT IST NATÜRLICH und wird immer existieren – der Tisch der Wahrheit macht dies notwendig. Aber auf lokaler Ebene lassen sich Konflikte leichter lösen, besonders wenn die Anreize zum Handel und zur Kooperation die Anreize zum Rauben, Plündern und Stehlen übersteigen.
  7. Bitcoin ist das Alpha-Omega des Privateigentums und des freiwilligen Austauschs. Er senkt die Kosten der Verteidigung, während er die Kosten des Angriffs erhöht. Als solches ist er das zentrale Werkzeug, das uns hilft, über den großen Filter hinauszukommen.

Es gibt noch viel mehr zu erforschen, aber lassen wir es hier und gehen wir dazu über, wie die utopischen Ideale immer zur Tyrannei führen.

Die Erforschung der deduktiven Wege zu jedem der oben genannten wird für mein Buch aufgespart, weil sie jeweils ein Kapitel benötigen. 

Die Konsequenzen des utopischen Ideals.

Manchmal sind Bilder & Videos besser als Worte, deshalb verlinke ich hier ein paar:

Sometimes images & videos are better than words, so I’ll link a few here:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hunderte von Polizisten umzingeln Adamsons BBQ, in außergewöhnlichem Gestapo-Stil, für jedermanns “Sicherheit”
Image for post
So viel zum Privateigentum und der Souveränität des Einzelnen. Wir sperren Sie ein & ruinieren Sie “zu Ihrer Sicherheit”.
Wohin das Gelddrucken unweigerlich führt. Immer. Aber es ist ihnen egal, denn nicht alle Nutztiere sind gleich
Image for post
Ihre Gesundheit hängt jetzt davon ab, wie viele Impfungen Sie einnehmen und wie viel Fast Food Sie zu sich nehmen
Image for post
Die sich um kleine Unternehmen kümmern und um die Tatsache, dass Familien sich selbst ernähren müssen.
Image for post
Hören Sie auf, Autoritäten in Frage zu stellen, Sie Verschwörungstheoretiker !!!
Image for post
Das Stockholm-Syndrom in seiner ganzen Pracht.

Das Problem mit der Tyrannei

ist, dass man nie glaubt, dass es Tyrannei ist.

Auf der einen Seite haben Sie die Doppelzüngigkeit:

  • Nordkorea nennt sich die “Demokratische Republik Nordkorea”
  • Das kommunistische China nennt sich selbst die “Volksrepublik China”.
  • Die Weltbank, der IWF und die EZB nennen das Geld, das sie aus dem Nichts drucken, “das Geld des europäischen Volkes”.

Und auf der anderen Seite haben Sie echte Idioten wie AOC, Greta Thunberg, Ray Kurzweil, De Grasse Tyson und andere, deren Ideen keine Grundlage in der Realität haben und uns entweder zurück in die Steinzeit (Green New Deal) oder in eine dystopische matrixartige Zukunft schicken werden.

Echte Tyrannei ist ein utopisches Glaubenssystem, das die Realität verleugnet.

Die Idee, dass wir “allen Schmerz transzendieren”, “alle Beschränkungen auslöschen” oder “alle Probleme beseitigen” sollten, ist der Kern aller Tyrannei und wo der wahre Fehler in der Logik der Utopie liegt.

Ayn Rand war vorausschauend und unglaublich treffend, als sie sagte: “Böse ist, wenn man dir vorgaukelt, dass A gleich B ist”. Diese Leugnung der objektiven Wahrheit und Realität ist es, die das Übel des Nihilismus und des moralischen Relativismus hervorbringt.

Emotionen sind das, was uns menschlich macht und woher die Farbe des Lebens kommt.

Der Sinn kommt aus dem Kampf, den Hindernissen, den Herausforderungen und dem Schmerz im Leben. Darin liegt die Tiefe des Charakters begründet.

Die Beseitigung von Emotionen, Schmerz, Kampf und Sinn ist der Weg zum Tod im Leben.

Konflikt ist wesentlich

Tyrannei entsteht, wenn Sie glauben, dass es die Möglichkeit gibt, Dinge wie Härte und Konflikte chirurgisch zu entfernen.

Sie entsteht, wenn man in absoluten Utopien denkt und die Realität einer knappen Erde, knapper Ressourcen und von Menschen, die alle UNTERSCHIEDLICH sind, nicht anerkennt.

Vielfalt, Meinungsverschiedenheiten & Diskriminierung sind die Petrischale des Lebens, und wenn Sie nicht an eine Zukunft glauben, in der alle Emotionen, Vielfalt und Farben eliminiert sind, MÜSSEN Sie zu der Erkenntnis kommen, dass es immer Konflikte geben wird.

Die Frage ist, wie man damit umgeht und sie nutzt. NICHT, wie man sie eliminiert, denn der einzige Weg, Konflikte zu eliminieren, ist, das Leben zu eliminieren.

Demokratie ist eine Tragödie der Allmende

Demokratie ist antithetisch zur natürlichen Ordnung des Privateigentums und der individuellen Handlungsfähigkeit.

Es ist nur eine andere Form der Herrschaft über das Eigentum eines anderen, aber eine, bei der Sie das Gefühl haben, dass Sie ein Mitspracherecht haben, aber immer noch in der Allmende gefangen sind. Ihre persönliche Meinung, Ihre Wünsche und Ihre Bedürfnisse sind dem Kollektiv untergeordnet.

Es ist eine unglaublich ineffiziente und ineffektive Art und Weise für Menschen zusammenzuarbeiten oder zu kooperieren, besonders in großem Maßstab. Vielleicht im Kontext einer kleinen Gemeinschaft, wo die “Stimme” proportional zum Input oder Eigentum des Einzelnen ist, mag ein demokratisches Regierungssystem funktionieren, aber bei einer großen Anzahl von Menschen ist es einfach der Wille einer Gruppe über den einer anderen.

Es macht es legal, sich über seine Mitmenschen lustig zu machen, es ersetzt privates Eigentum und Recht durch öffentliches Eigentum und Recht, also sind wir wieder bei der Tragödie der Allmende, und das Schlimmste ist, dass in einem demokratischen Staat die wahren Nutznießer dieses öffentlichen Eigentums die Verwalter im Amt sind.

Moral Hazard irgendwer?

Sie glauben mir nicht?

Image for post

Sie sollten sich vielleicht Folgendes fragen:

  • Wenn Sie nichts besitzen, wem wird dann alles gehören?
  • Gibt es einen besseren Kandidaten als die Regierungen, die Billionen an Schulden haben?

Ein Auszug aus Ayn Rands Atlas Shrugged passt gerade perfekt:

Menschenrechte gegen Eigentumsrechte auszuspielen ist ein Betrug.

Das eine kann ohne das andere nicht existieren, und wenn Eigentumsrechte für irgendwelche erfundenen Menschenrechte verletzt werden, sind wir gleich wieder bei der Sklaverei.

Nur ein Geist kann ohne materiellen Besitz existieren.

Nur ein Sklave kann arbeiten, ohne ein Recht auf das Produkt seiner Anstrengung zu haben.

Die Doktrin, dass die Menschenrechte über den Eigentumsrechten stehen, bedeutet einfach, dass einige Menschen das Recht haben, aus anderen Eigentum zu machen.

Da die Inkompetenten weit mehr von den Kompetenten zu gewinnen haben als umgekehrt, bedeutet es das Recht der Inkompetenten, ihre Kompetenten zu besitzen und sie als produktives Vieh zu benutzen.

Wer dies als “menschlich” und “richtig” ansieht, hat kein Recht auf den Titel “Mensch”.

Die Fabel von der gescheiterten Utopie

Mein letztes Beispiel dafür, wie die schön klingenden Ideen der Utopisten in sich selbst umschlagen und in der Zerstörung enden, wird in der folgenden Kurzgeschichte sehr schön erklärt.

Ich weiß nicht, wem ich sie zuschreiben soll, denn ich habe sie in einer der “Bitcoin Plebs”-Telegrammgruppen gefunden, in denen ich bin. Wenn Sie unter intelligenten Leuten sein wollen, dann gehen Sie zu den Bitcoinern. Eisen schärft Eisen.

Auch als Nebenbemerkung: Ich glaube, Lehrer wie dieser würden groß rauskommen, wenn wir echte Privatschulen hätten.

LEHRER LÄSST GANZE WIRTSCHAFTSKLASSE DURCHFALLEN:

Eine Wirtschaftsprofessorin an einem lokalen College gab an, dass sie noch nie einen einzigen Studenten durchfallen ließ, aber kürzlich eine ganze Klasse durchfallen ließ. Diese Klasse hatte darauf bestanden, dass der Sozialismus funktioniert und dass niemand arm und niemand reich sein wird, ein großer Gleichmacher.

Die Professorin sagte dann: “OK, wir werden in dieser Klasse ein Experiment zu diesem Plan machen. Alle Noten werden gemittelt und jeder erhält die gleiche Note, so dass niemand durchfällt und niemand eine Eins erhält…. (wobei die Noten durch Dollar ersetzt werden – etwas, das näher an der Realität liegt und von allen leichter verstanden wird).

Nach dem ersten Test wurden die Noten gemittelt und jeder bekam eine Zwei. Die Schüler, die viel gelernt hatten, waren verärgert und die Schüler, die wenig gelernt hatten, waren glücklich. Als der zweite Test anstand, hatten die Schüler, die wenig gelernt hatten, noch weniger gelernt und die, die viel gelernt hatten, beschlossen, dass sie auch einen Freifahrtschein haben wollten, also lernten sie wenig.

Der Durchschnitt des zweiten Tests war eine Vier! Keiner war glücklich. Als der 3. Test anstand, war der Durchschnitt eine Sechs.

Als die Tests weitergingen, verbesserten sich die Noten nicht mehr, da Zankereien, Schuldzuweisungen und Beschimpfungen zu Neid und Konflikten führten und niemand mehr zum Wohle der anderen lernen wollte.

Zu ihrer großen Überraschung fielen ALLE durch und die Professorin sagte ihnen, dass der Sozialismus letztendlich auch scheitern würde, denn wenn die Belohnung groß ist, ist die Anstrengung, erfolgreich zu sein, groß, aber wenn die Regierung alle Belohnungen wegnimmt, wird niemand versuchen oder erfolgreich sein wollen.

Das sind vielleicht die 5 besten Sätze, die Sie je gelesen haben und die alle auf dieses Experiment zutreffen:

  1. Man kann die Armen nicht in den Wohlstand hineinregieren, indem man die Wohlhabenden aus dem Wohlstand herausregiert.
  2. Was der eine erhält, ohne dafür zu arbeiten, muss sich der andere erarbeiten, ohne es zu erhalten.
  3. Die Regierung kann niemandem etwas geben, was die Regierung nicht zuerst von jemand anderem nimmt.
  4. Man kann Reichtum nicht vermehren, indem man ihn teilt!
  5. Wenn die Hälfte der Menschen auf die Idee kommt, dass sie nicht arbeiten müssen, weil die andere Hälfte für sie sorgen wird, und wenn die andere Hälfte auf die Idee kommt, dass es nichts bringt zu arbeiten, weil jemand anderes das bekommen wird, wofür sie arbeiten, dann ist das der Anfang vom Ende jeder Nation.

Zum Schluss.

Leben ist das, was an der Schnittstelle von Chaos und Ordnung geschieht. Es ereignet sich innerhalb einer Reihe von Grenzen oder Begrenzungen. Wir kennen sie als Gravitation, die Lichtgeschwindigkeit, den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik, die Richtung der Zeit und eine Reihe anderer.

Sie gelten für jeden, für alle Dinge, immer und ohne Ausnahme.

Zwischen diesen Grenzen hat das Leben die freie Wahl. Und während technisch gesehen alles “geht”, ist das, was sich an bewährten, Lindy-kompatible Naturprinzipien hält, tendenziell evolutionär stimmig und erfolgreich.

Wir können uns dafür entscheiden, auf eine Art und Weise zu leben, die vom Fluss des Lebens abweicht, aber diese Art der Abweichung kann nur eine begrenzte Zeit lang gut gehen. Der Strom des Lebens ist zu stark, und es ist ihm ehrlich gesagt auch scheißegal, wenn wir auf dem Weg dorthin nur ein evolutionärer Fehler werden.

Man kann nur für eine kurze Zeit gegen die Realität ankämpfen, aber wie Ayn Rand sagte; “A ist A”, also wenn einen die Schwerkraft einholt, sollte man nicht schockiert sein, dass man die Klippenwand herunterfällt, nachdem man gesprungen ist.

Es ist so ähnlich, wie die Taoisten oder Peak Performer sagen würden. Sie können sich dafür entscheiden, “im Fluss” zu leben und Harmonie mit dem Leben und der Natur zu finden, oder Sie können sich dafür entscheiden, Widerstand zu leisten und die Realität zu bekämpfen.

Das eine hat eine Zukunft, das andere hat bestenfalls eine Lehre daraus zu ziehen.

Bitcoin ist die letzte Konstante, die jenseits des Ereignishorizonts liegt und unserer Fähigkeit, sie zu unseren eigenen Zwecken zu verändern.

Das ist es, was ihn besonders macht und dem Experiment, das die Menschheit ist, erlaubt, fortzufahren und zu gedeihen.

Die utopischen Ideale, die diese nicht gewählten Organisationen wie das Weltwirtschaftsforum (WEF), die WHO, die Weltbank oder der IWF haben, sind ein verzweifelter Versuch, Reise nach Jerusalem in einem Herrschaftssystem zu spielen, das zur Titanic geworden ist.

Und genauso wie das die Reise nach Jerusalem auf einem sinkenden Schiff gespielt niemanden an Bord retten wird, wird auch keine der Maßnahmen, die von den Bürokraten an Bord dieses Schiffes ergriffen werden, etwas bewirken.

Sie werden sagen, dass alle glücklich damit sein sollen, nichts zu besitzen, solange sie auf deren Kopf stehen können, während das Schiff sinkt.

Der utopische Trugschluss

Utopien und die zentralen Planer, die glauben, sie seien erreichbar, “wenn die Bürokraten und die Intelligenzija nur genug Ressourcen hätten, um die Berechnungen durchzuführen und die Macht, die Regeln durchzusetzen, ist der ultimative Gipfel der Arroganz.

Das Leben ist ein nie endender Prozess des Entdeckens und Lernens.

Ein Utopist glaubt an [seine Vorstellung von] “Perfektion” oder an die Existenz eines Endzustands und damit daran, dass Ignoranz ein erstrebenswertes Ideal ist.

Totalitarismus ist per Definition die Annahme, dass wir totales Wissen haben und die Gesellschaft in einer vollständigen & endgültigen Form strukturieren können.

Das ist grundlegend falsch, denn wir haben kein unendliches Wissen und wir können weder Bewusstsein noch Zufall berücksichtigen!

Wir werden das Leben in unserem Streben nach einer sterilen Utopie nicht erobern, aber wir können uns sicherlich ein evolutionäres Beispiel nehmen.

Das utopische Ideal ist nicht “der Weg”.

Freiheit und individuelle Souveränität sind es.

Die Demut zu haben, zu wissen, dass unsere Annahmen und unser Wissen unvollständig sind und dass Fortschritt ein Prozess von Versuch und Irrtum ist, ist der Weg nicht nur des Lebens, sondern zu einem sinnvollen Leben – was im Wesentlichen der Sinn des Lebens ist.

Von @AleksSvetski, Dezember 2020