Bitcoin – die Welt wacht auf

Aus dem Original “The World is waking up on bitcoin“ von Gigi, erschienen auf dergigi.com. Übersetzt von DerGeier, Lektorat durch Yvette.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Vor nicht allzu langer Zeit war Bitcoin ein Nischenthema. Kryptographer, Cypherpunks und einige libertär gesinnte Leute waren die einzigen, die sich für die Idee des magischen Internet-Geldes interessierten.

Spulen wir einmal bis heute vor haben der US-Präsident, der Finanzminister, der Vorsitzende der Fed, Mitglieder des Kongresses und Mitglieder des Repräsentantenhauses öffentlich über Bitcoin gesprochen – und das alles im Laufe von ein paar Tagen.

Wir leben jetzt in einer Welt, in der “es gibt Bitcoin und es gibt Shitcoins” im Kongressprotokoll verewigt ist, in der die Fed Bitcoin als “Alternative zu Gold” und als “Wertaufbewahrungsmittel” anerkennt und mindestens ein Nachrichtensprecher Bitcoiner ist.

Da Bitcoin immer mehr ins öffentliche Bewusstsein rückt müssen sich immer mehr Menschen – Politiker und Nachrichtensprecher eingeschlossen – einige schwierige Fragen zu Geld, Kontrolle und dem Unterschied zwischen Bitcoin und Shitcoins stellen. Von der Regierung herausgegeben oder nicht.

“Shitcoin ist keine obzöne Bezeichung, es ist ein hoch-technischer Begriff in der monetären Ökonomie. 

Ich danke @WarrenDavidson aufrichtig dafür, dass er den übrigen Mitgliedern des US-Kongresses ein so wichtiges Konzept vorgestellt hat.”

Die Welt erwacht zu Bitcoin, und Gespräche, die früher auf #BitcoinTwitter beschränkt waren, werden jetzt in der breiten Öffentlichkeit geführt. Was für eine großartige Zeit, in der wir leben.

Bitcoin verstehen in 3 Stufen

Bitcoin ist ein ziemlich komplexes Gebilde, das viele Disziplinen auf nicht triviale Weise miteinander verbindet. Um zu verstehen, was es tut, wie es funktioniert und welche Auswirkungen das jeweils hat, braucht man eine ganze Weile.

Viele Menschen lehnen Bitcoin anfangs ab. Sie halten es vielleicht für dumm und argumentieren, dass es niemals funktionieren kann. Sie denken vielleicht, dass Bitcoin ineffizient ist, weil sie überzeugt sind, dass irgendein beliebiger Shitcoin das gleiche Problem effizienter lösen kann. Sie denken vielleicht es sei eine Modeerscheinung, magisches Internetgeld, das nach einer Weile wieder verschwindet.

Nachdem du Bitcoin abgetan hast und verärgert zugegeben hast, dass es ihn immer noch gibt, solltest du versuchen, ihn zu verbieten. Vor allem, wenn du im Gelddruckgeschäft tätig bist oder ihm nahestehst. Das Verbot wird sich natürlich als nicht durchsetzbar erweisen. Bitcoin ist ein globales Phänomen und ein Verbot in deinem Land wird nur dir schaden – Bitcoin ist das ganz egal.

Stufe drei ist die Erkenntnis, dass das Aufhalten von Bitcoin eine Herkulesaufgabe ist, die schier unmöglich erscheint. Eine Bestie ohne Kopf zu töten ist schon schwierig genug. Erschwerend kommt hinzu, dass diese spezielle Bestie im Cyberspace lebt, nicht an eine einzige Rechtsordnung gebunden ist, sich von menschlicher Gier ernährt und mit jedem Angriff stärker wird.

In den letzten Wochen waren alle drei Phasen gleichzeitig in verschiedenen öffentlichen Anhörungen und Diskussionen zu beobachten:

1. “Ich bin kein Fan von Bitcoin”

2. “Wir müssen Bitcoin verbieten”

3. “Man kann Bitcoin nicht töten”

Schauen wir uns diese Phasen nacheinander an.

Stufe 1: “Ich bin kein Fan von Bitcoin”

Am 12. Juli 2019 beschloss der mächtigste orange Mann der Welt, seine Meinung über die mächtigste orangene Münze der Welt an seine 62 Millionen Follower zu twittern.

“Ich bin kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen, die kein Geld sind und deren Wert sehr volatil ist und auf dem Nichts basiert. Unregulierte Krypto-Assets können rechtswidriges Verhalten erleichtern, einschließlich Drogenhandel und andere illegale Aktivitäten … Ähnlich wird Facebooks „Libra“-Währung wenig Ansehen und Zuverlässigkeit haben. Wenn Facebook und andere Unternehmen eine Bank werden möchten, müssen sie eine neue Bankencharta anstreben und sich allen Bankvorschriften unterwerfen, genau wie andere Banken, sowohl national als auch international. Wir haben nur eine echte Währung und sie ist stärker als je zuvor, zuverlässig und zuverlässig. Es ist bei weitem die dominanteste Währung auf der ganzen Welt und wird es immer bleiben. Er heißt US-Dollar!” – Donald Trump

Was bedeutet das für Bitcoin? Abgesehen von kostenloser Werbung nicht allzu viel. Der orangene Honigdachs kümmert sich immer noch nicht um Politik und so wird das Bitcoin-Netzwerk fröhlich weiter Blöcke produzieren, ob es nun die Zustimmung des Präsidenten hat oder nicht.

Da es keine schlechte Publicity für Bitcoin gibt ist das Einzige was passieren könnte, dass ein gewisser Prozentsatz dieser 62 Millionen Anhänger – von denen einige zweifelsohne noch nie etwas von Bitcoin gehört haben – in den Kaninchenbau fällt.

Eine Person, die anscheinend einen leichten Anfall von Orangefieber erwischt hat, ist Joe Squawk, der uns diesen wahnsinnig bullischen Beitrag als Reaktion auf den Trump-Tweet brachte.

“Wer hat das größte natürliche Interesse daran, dass die Dinge bleiben, wie sie sind” fragt @JoeSquaw, nachdem @Potus bitcoin und Libra nicht unterstützt 

Wie bereits erwähnt war der US-Präsident nicht der einzige, der sich kürzlich zu Bitcoin äußerte. Der Vorsitzende der Federal Reserve versuchte sein Bestes, um allen zu sagen, dass Bitcoin keine Akzeptanz hat, außer hinsichtlich der Tatsache, dass die Menschen ihn als Wertaufbewahrungsmittel verwenden – wie Gold.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und nur für den Fall, dass du den wichtigsten Teil verpasst hast:

„Wenn sich ein Kryptowährungssystem auf der ganzen Welt durchsetzen würde, würde das die Notwendigkeit einer Reservewährung im herkömmlichen Sinne verringern oder beseitigen?” “Das ist möglich. Aber wir haben dies bisher noch nicht wirklich gesehen. Wir haben noch keine breite Akzeptanz gesehen. Ich meine, Bitcoin ist ein gutes Beispiel. Wirklich fast niemand benutzt Bitcoin für Zahlungen. Sie nutzen ihn eher als Alternative zu Gold. Es ist ein Wertaufbewahrungsmittel. Es ist ein spekulatives Wertaufbewahrungsmittel, wie Gold.”

Jerome H. Powell

Lasst mich das oben Gesagte umformulieren, um den Kern des Gesagten hervorzuheben.

Frage: Wenn es zu einer Hyperbitcoinisierung käme, würde das die Federal Reserve obsolet machen?

Antwort, vom Vorsitzenden der Fed: Ja.

Nun gut. Jetzt, da die Gefahr, die Bitcoin für die Machthaber darstellt, richtig verstanden wurde, können wir zur nächsten Stufe des Verständnisses von Bitcoin übergehen: dem Versuch, ihn zu verbieten.

Stufe 2: “Wir müssen Bitcoin verbieten”

Ein paar Wochen vor dem Tweet des Präsidenten drängte ein Mitglied des Kongresses darauf, einen Gesetzentwurf zum Verbot aller Kryptowährungen einzubringen.

Was würde das für Bitcoin bedeuten? Nun, erstens ist Bitcoin größer als das US-Gesetz und zweitens sind Gesetze nicht sehr effektiv, wenn sie nicht sinnvoll durchgesetzt werden können.

Nach der einleitenden “Wir müssen Bitcoin verbieten”-Rede geschah jedoch etwas Magisches. Es scheint, dass dieser spezielle Kongressabgeordnete Bitcoin ziemlich gut versteht, da er die Argumente für Bitcoin besser darlegte, als es jeder Maximalist könnte.

Siehe dabei zu, wie der Abgeordnete Chad Shillman (Anm. Video ist auf YT nicht mehr verfügbar) das Wertversprechen von Bitcoin in weniger als einer Minute wunderbar erklärt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sobald das Wertversprechen richtig verstanden wurde ist der letzte Schritt, sich mit der dezentralen Natur von Bitcoin auseinanderzusetzen.

Stufe 3: “Man kann Bitcoin nicht töten”

Einer der Nebeneffekte des Begreifens von Bitcoin ist die demütige und tiefe Erkenntnis, dass es praktisch unmöglich ist, ihn abzuschalten. Diese Bestie ist verdammt schwer zu töten und wenn man das einmal erkannt hat, hat man zwei Möglichkeiten: (1) sie zu bekämpfen und sich lächerlich zu machen (2) sich ihm anzuschließen und aufzuwachen.

Wenn du mir vor 6 Monaten gesagt hättest, dass ein Bitcoin-erwachter Nachrichtensprecher einen Bitcoin-erwachten Politiker auf CNBC interviewen würde hätte ich dich ausgelacht und aus dem Raum geworfen. Und doch sind wir hier, live im Fernsehen, mit blauen Hemden und bunten Krawatten und allem.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es lohnt sich, die Aussage von Repräsentant Patrick McHenry hieraus einmal zu wiederholen:

„Es gibt keine Möglichkeit, Bitcoin zu vernichten. Selbst die Chinesen mit ihrer Firewall und ihren extremen Eingriffen in ihre Gesellschaft konnten Bitcoin nicht töten. […] 

Mein Punkt hier ist: Man kann Bitcoin nicht töten.”

Rep. Patrick McHenry

Als ob dies nicht schon optimistisch genug wäre, bekräftigt derselbe Politiker in seiner Eröffnungsrede vor dem Ausschuss für Finanzdienstleistungen des US-Repräsentantenhauses erneut die Unaufhaltsamkeit von Bitcoin.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch hier lohnt es sich, die Eröffnungsrede des Abgeordneten Patrick McHenry zu wiederholen:

„Ob Facebook nun beteiligt ist oder nicht – der Wandel ist da. Digitale Währungen existieren. Die Blockchain-Technologie ist real. Und der Eintritt von Facebook in diese neue Welt ist nur eine Bestätigung, wenn auch in großem Ausmaß. Die Welt, die Satoshi Nakamoto – der Autor des Bitcoin-Whitepapers – erdacht hat und die andere aufbauen ist eine unaufhaltsame Kraft. Wir sollten nicht versuchen, diese Innovation aufzuhalten. Und Regierungen können diese Innovation nicht aufhalten. Und diejenigen, die es versucht haben, sind bereits gescheitert.”

Abgeordneter Patrick McHenry

Nimm dir einen Moment Zeit, um das zu begreifen.

– “Die Regierungen können diese Innovation nicht aufhalten.”

– “Bitcoin ist eine unaufhaltsame Kraft.”

– “Man kann Bitcoin nicht töten.”

Noch vor drei Jahren war dies nur in einem obskuren Papier des Kryptographen Ralph Merkle zu lesen. Er argumentierte, dass Bitcoin eine neue Lebensform ist. Eine, die nicht verändert werden kann, mit der nicht gestritten werden kann, die nicht manipuliert werden kann, die nicht korrumpiert werden kann, die nicht unterbrochen werden kann – und die auch nicht gestoppt werden kann.

Drei Jahre später ist das, was zunächst als nicht-technische Metapher formuliert wurde, um die Faszination von Bitcoin zu vermitteln, heute im US-Kongress und im Fernsehen gang und gäbe.

Die Zukunft sieht positiv aus

Bitcoin erobert weiterhin die Herzen und die Köpfe der Menschen. Dazu gehören auch die Herzen und Köpfe von Politikern, Nachrichtensprechern, Bankern und anderen, die derzeit zu den Mächtigen und Einflussreichen zählen.

Hättest du mir gesagt, dass es möglich ist, noch optimistischer zu sein, als ich es vor 6 Monaten war, hätte ich dir nicht geglaubt. Doch hier sind wir nun. Bitcoiner im Kongress, Bitcoiner im Fernsehen und der Präsident der Vereinigten Staaten, der sich über Bitcoin auslässt. Was für eine großartige Zeit, um zu leben.

Die Welt wacht hinsichtlich Bitcoin auf- und ich bin optimistischer als je zuvor.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Bull Bitcoin’s Medium Publikation.


Dies ist ein Beitrag von Gigi von seinem Blog. Die geäußerten Meinungen sind ausschließlich seine eigenen und spiegeln nicht notwendigerweise die von Aprycot Media wider.

Vielen Dank für’s lesen! Aprycot Media kümmert sich darum, guten Bitcoin-Content auf Deutsch verfügbar zu machen. Ob einzelne Artikel, Bücher oder eine ganze Mediensammlung. Eine noch umfangreichere Übersicht findest du unter: aprycot.media/thek/ oder auch bitcoinquellen.de

Produkte

Weitere Artikel

Die andere Seite der Medaille

Die andere Seite der Medaille

Rechnerischer Nachweis der chronologischen Reihenfolge von Transaktionen Aus dem Original ​​„The Other Side of the Coin“ von Gigi, erschienen zur Blockzeit 765335 auf dergigi.com. Übersetzt von BitBoxer, Lektorat durch DerGeier. Kryptographie ist nur eine Seite der Medaille, und Kryptographie ist…
DIY private Schlüssel für Bitcoin erstellen

DIY private Schlüssel für Bitcoin erstellen

In diesem spaßigen Tutorial wirst du lernen, wie du deinen ganz eigenen privaten Schlüssel erstellst. Aus dem Original “DIY Bitcoin Private Key Project“ von Arman the Parman, erschienen im Bitcoin Magazin. Übersetzt von Simon Satoshi, Lektorat durch DerGeier. Dies ist…
Bitcoin ist eine Pionier-Spezies

Bitcoin ist eine Pionier-Spezies

Aus dem Original „Bitcoin is a pioneer species“ von Brandon Quittem, erschienen auf seinem Blog. Übersetzt von BitBoxer, Lektorat durch DerGeier. Wie kolonisiert das Leben zum ersten Mal eine trostlose Umgebung? Nehmen wir an, ein Vulkan bricht aus und löscht…
Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0